Steuerbüro Bachmann

Für Arbeitnehmer: Nicht jedes Kleidungsstück entspricht typischer Berufsbekleidung

Ein Werbungskostenabzug für Berufsbekleidung liegt dann vor, wenn die Voraussetzungen des § 9 Einkommensteuergesetz (EStG) erfüllt sind und neutral beurteilt werden kann, dass die angeschaffte Kleidung ausschließlich beruflichen Zwecken dient. So zum Beispiel in handwerklichen Berufsgruppen: Schutzkleidung, die der Arbeitnehmer…

Für GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer: Tantiemerückstellung ist keine verdeckte Gewinnausschüttung

Jeder Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH kennt das Damoklesschwert der verdeckten Gewinnausschüttung. Unter einer verdeckten Gewinnausschüttung ist dabei (vereinfacht gesagt) eine Vermögensminderung oder verhinderte Vermögensmehrung zu verstehen, die durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasst ist und sich auf den Gewinn auswirkt. Zusätzlich darf kein…

Für Unternehmer: Nachträgliche Bildung eines IAB möglich, wenn ein anderer IAB aufgelöst werden muss!

Zunächst einmal zur Klarstellung: Die Abkürzung IAB steht für den sperrigen steuerlichen Begriff Investitionsabzugsbetrag. Mittels Investitionsabzugsbetrag können Unternehmer bis zu 40 % der geplanten Anschaffungs- und Herstellungskosten einer Investition bereits in Jahren vor der eigentlichen Investition steuermindernd geltend machen. Auf…